Archiv für den Monat: August 2014

Ferngesehen: Anno 1914 auf SRF und die Hermes Schreibmaschine

SHBS Mitglied Florian G. hat mit wachem Auge die dieser Tage ausgestrahlte SRF – Serie “Anno 1914. Die Fabrik” geschaut. Dabei ist ihm aufgefallen, dass sich in der ansonsten historisch tadellos recherchierten und aufbereiteten Serie in Bezug auf eine Schreibmaschine ein Anachronismus eingeschlichen hat. Florian stellt fest, dass für die eben anno 1914 spielende Handlung eine erst im Jahr 1937 auf den Markt gekommene Hermes 5 Schreibmaschine als Requisite verwendet wird.

Sehen Sie in der Folge Bilder und den Kommentar von Florian – in englischer Sprache, da dieser Beitrag als Gastbeitrag für Sommeregger’s Sammelsurium geschrieben wurde.

Die SFR Sendeverantwortlichen sind an dieser Stelle herzlich eingeladen, auf den reichen Fundus und das Fachwissen der SHBS Mitglieder in punkto Schreib- und Rechenmaschinen, sowie anderer Ausstattung und Aspekte des historischen Büros zurückzugreifen. Wir stehen für Beratung gerne zur Verfügung.

anno_bureau anno_hermes anno_madas anno_titel guestpost_florian

 

 

Bericht vom Sammlertreffen in Milwaukee 2014

Marco und Heidi Frei haben an der mit Spannung erwarteten International Typewriter Collectors Convention 2014 (www.itcc2014.com) teilgenommen. Dieses internationale Treffen wurde das erste Mal seit 14 Jahren wieder durchgeführt.

Für den SHBS – und uns zuhause gebliebene Mitglieder – haben Marco und Heidi freundlicherweise folgenden Bericht mit Photos zusammengestellt. Vielen Dank!

“Für eine halbe Woche ausgehend vom Donnerstag, 7. August 2014 stand Milwaukee im Zeichen der Schreibmaschine. Rund 70 Sammler aus den USA und Europa trafen sich für ein verlängertes Wochenende in Milwaukee, nach Kansas City und Philadelphia zum dritten amerikanischen Sammlertreffen. Organisiert hatte das Treffen Gabriel Burbano aus New Jersey mit etwas Unterstützung von einigen “alten Hasen” wie Herman Price, Tony Casillo und anderen bekannten Sammlern/Publizisten wie Mike Brown, Richard Polt und Martin J. Rice. Auch hier an dieser Stelle an ganz grosses Dankeschön an Gabriel. Es war super.
Highlight war der Besuch im Milwaukee Public Museum. Dort hat uns der Kurator der Schreibmaschinensammlung (Carl Dietz Collection) einige Preziosen aus der Geschichte der Schreibmaschine aus dem Keller geholt. Die Teilnehmer waren im Vorfeld angefragt worden, was sie gerne sehen wollten. Dies weil die Dietz Collection im Keller vor sich hin altert und leider nicht zugänglich ist, was wir Sammler sehr bedauern. Dinosaurier sind wohl für die breite Masse der Besucher spannender. Unter den ausgestellten Maschinen waren eine Cooper, Harr, Crary, Arnold, Sholes Modell, Jones, Nickerson und weitere Schätze. Highlights, die die wenigsten Sammler bereits je zu Gesicht bekommen haben. Umso grösser war das Stauen und Fotoknipsen. Am Nachmittag folgten spannende Vorträge von Peter Weil, Richard Polt und Jeff Vanevenhoven.
Vor dem gemeinsamen Nachtessen besuchten wir noch das Grab von Christopher Latham Sholes auf dem lokalen Friedhof um das obligate Gruppenfoto zu schiessen. Was CL Sholes wohl dazu gemeint hätte?
Am Samstag hiess es zeitig aufstehen, um den Start der Tauschbörse nicht zu verpassen. Da aber doch einige mit dem Flugzeug angereist waren, war die Auswahl an Objekten etwas limitiert. Es wurde dafür rege gehandelt. Danach folgten verschiedene Vorträge von Mike Campbell, Gigi Clark und Peter Kirwan (ein “Facebook” für die Sammlerwelt). Nach dem gemeinsamen Abendessen machten sich die ersten auf den Heimweg und das Sammlertreffen war bereits Geschichte. Die Europäer, die Familien Kerschbaumer, Frei, Wochinz, Kerz sowie Jakob Jencquel und Lars Borrmann verabschiedeten sich am Sonntag in die Ferien oder zum Flughafen. Das Treffen war ein voller Erfolg, die Stimmung super.
Es ist zu hoffen, dass die US Sammlerszene wieder einen Enthusiasten findet, der in nicht allzu grosser Ferne das nächste Treffen organisiert.

Marco und Heidi Frei”

ITCC2014. Photo H. Frei
ITCC2014. Photo H. Frei
ITCC2014. Photo H. Frei
ITCC2014. Photo H. Frei
ITCC2014. Photo H. Frei
ITCC2014. Photo H. Frei
ITCC2014. Photo H. Frei
ITCC2014. Photo H. Frei

P.S.: Richard Polt brachte ebenfalls seine Eindrücke des Treffens “zu Papier” – zu lesen auf seinem Blog: http://writingball.blogspot.ch/2014/08/friday-at-convention.html, sowie http://writingball.blogspot.ch/2014/08/saturday-at-convention.html

Schreibmaschinenpoesie in Wien

Nach einer kurzen Sommerpause – möge der Sommer noch lange währen! – melden wir uns zurück. Der Unterzeichnete hatte das Glück, in Wien zu weilen. Dort stiess ich bei ausgiebiger Kaffeehauszeitungslektüre auf einen Bericht in der Zeitung “Die Presse”, nach dem es in Wien eine Wortschmiedin der besonderen Art gäbe, nämlich Fr. Nicola Gold vom Wortfachgeschäft (typewriters.ch berichtete). Frau Gold produziert auf ihrer Remington Noiseless Portable Schreibmaschine in der Tat Erstaunliches!

Wenige Tage später hatte ich die glückliche Gelegenheit, Frau Gold anlässlich des Summer Openings im Stadtbiotop (30. Juli 2014, U-Bahnstation Krieau) kennenzulernen.

Hier die Eindrücke von der Veranstaltung:

NGold_Gedicht
Auf ein Stichwort hin entstehen in kurzer Zeit poetische Texte wie dieser.
NGold_Stadtbiotop_20140730_001
Der Standort nahe der Wirtschaftsuniversität sowie der Trabrennbahn Krieau.
NGold_Stadtbiotop_20140730_001b
Eindrucksvolle Kulisse vor sommerlichem Gewitter.
NGold_Stadtbiotop_20140730_002
Wir nähern uns dem heutigen Standort des Wortfachgeschäfts.
In medias res.
In medias res.
NGold_Stadtbiotop_20140730_005
Angeboten werden auch Buttons, sämtlich Einzelstücke.
NGold_Stadtbiotop_20140730_005b
Die Visitkarte des Wortfachgeschäfts.
NGold_Stadtbiotop_20140730_007c
Das Interesse reisst nicht ab.

NGold_Stadtbiotop_20140730_006 NGold_Stadtbiotop_20140730_007 NGold_Stadtbiotop_20140730_007b NGold_Stadtbiotop_20140730_008

 

Erfrischt und mit einem wunderschönen Gedicht versehen setze ich den Tag fort. Jedem Leser, jeder Leserin sei Frau Golds Wortfachgeschäft herzlich empfohlen. Hier die Adresse: http://www.wortfachgeschaeft.com

Bericht: Georg Sommeregger