Archiv für den Monat: September 2015

Ausstellung Hermes Baby in Lausanne

Am Samstag 12. September 2015 wurde mit einer wunderschönen Feier die Sonderausstellung “Hermes Baby” im Musée de la machine à écrire in Lausanne eröffnet. Jacques und Marie Perrier hatten alle Hebel in Bewegung gesetzt, um diese Vernissage zu einem EREIGNIS zu machen.

Und das war es dann auch: aus allen Richtungen strömten Alt & Jung in die Av. de France 20, um am Hoffest teilzunehmen. Neben der exzellenten Verköstigung standen auf dem Programm: Schreibmaschinenwettschreiben, Führungen durch das Museum, Geschichtenerzählen im Museum, sowie Schreibmaschinenweitwerfen. Das alles bei schönstem Wetter, bis gegen Abend dann doch der Himmel seine Schleusen öffnete, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Im Gegenteil: an dieses Fest werden alle Teilnehmenden noch lange und mit grosser Freude zurückdenken.

Das Wettschreiben wurde ob des grossen Erfolgs mehrmals durchgeführt, zu drei Zeitpunkten mit jeweils zwei Durchgängen zu fünf Minuten. Die Führungen durch das Museum rissen nicht ab, immer wieder kamen neue Besucher, um den kundigen Ausführungen von Jacques zu lauschen. Einmal durfte der Unterzeichnete einspringen.

Ausgestellt sind in aktuell neben der ständigen Sammlung, die an sich schon beeindruckend ist und allein den Besuch im Museum lohnen, ein Überblick der gesamten Produktion der Traditionsfirma Paillard, die neben den Büromaschinen von Paillard auch die Filmkameras von Bolex, Plattenspieler von Thorens und die Rechenmaschinen von Precisa umfasste. Von all diesen Produkten ist ein Beispiel in der Ausstellung vertreten, sodass man einen Eindruck der einstigen Grösse dieser global agierenden Firma bekommt.

Die Sonderausstellung “Hermes Baby. Zum 80. Geburtstag” wurde vom Schreibmaschinenmuseum in Zusammenarbeit mit G. Sommeregger (typewriters.ch) erarbeitet. Gegen 30 Modellvarianten aus der 50jährigen Produktionsgeschichte dieser sensationell erfolgreichen Portable Schreibmaschine sind ausgestellt, darunter Modelle aus England, Italien, Frankreich, Polen, Deutschland, Brasilien, und natürlich der Schweiz. Auch Exemplare mit “exotischen” Tastaturen wie Griechisch, Russisch und Hebräisch sind ausgestellt. Extra für die Ausstellung wurde eine französische und verbesserte Version des Hermes Baby Stammbaums erarbeitet, den die Besucher auch erwerben können.

So sind Sie, werter Leser, werte Leserin, denn eingeladen, sich in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten nach Lausanne zu begeben, um sich von der Geschichte der Hermes-Paillard unter fachkundiger Führung von Jacques Perrier bezaubern zu lassen.

G. Sommeregger

Vernissage de l'exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l’exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l'exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l’exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l'exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l’exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l'exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l’exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l'exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l’exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l'exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l’exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l'exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l’exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l'exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.
Vernissage de l’exposition Hermes au Musée de la machine à écrire (Collection Perrier), Lausanne, 12 septembre 2015.

Fête de la Brocante Le Landeron

Hier ein Veranstaltungshinweis für Freunde der Flohmarktkultur: am Samstag 26. und Sonntag 27. September 2015 findet bei Biel / Bienne wieder die grosse Brocante Le Landeron statt. Aus dem Pressetext (allerdings aus 2014! Aktuelle Daten für 2015 s. oben):

“Die Referenz in Sache Antiquitätenmarkt

Als grösster Freiluftmarkt dieser Art in der Schweiz wird die Brocante von Le Landeron (NE) am 27. und 28. September 2014 stattfinden. Die Auffuhr – der ersehnte Moment für die guten Schnäppchen – findet am Freitag 26. September ab 14 Uhr statt. Hunderte von anerkannten Ausstellern aus der Schweiz und dem Ausland werden im malerischen Städtchen anwesend sein. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.”

Nähere Informationen auf: http://www.avvl.ch/brocante-landeron.

 

2. Schweizerisches Treffen der Rechenschieber-Sammler

Kollege im SHBS Jacques Perregaux lädt zum

2. Schweizerischen Treffen der Rechenschieber-Sammler

am Samstag, den 14. November 2015.

Sehen Sie hier das detaillierte Programm (pdf):

Einladung Rechenschiebersammler Nov2015

Wir danken für die Mitteilung und wünschen dem Treffen besten Erfolg!

PS: Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auch im Terminkalender auf dieser Seite.

Buchneuerscheinung: Meilensteine der Rechentechnik

Kolleginnen und Kollegen im SHBS,

seien Sie auf folgende Buchneuerscheinung hingewiesen, mit herzlicher Empfehlung der Redaktion:
Herbert Bruderer: Meilensteine der Rechentechnik

Zur Geschichte der Mathematik und der Informatik

  • Zahlreiche neue Funde von seltenen historischen Analog- und Digitalrechnern und bisher unbekannten Schriftstücken, Zeichnungen und Bildern aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Frankreich
  • weltweite mehrsprachige Bibliografie zur Informatikgeschichte mit über 3000 Einträgen
  • 12 Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Bedienung (analoger und digitaler) historischer Rechengeräte
  • 75 vergleichende tabellarische Übersichten
  • 200 Abbildungen
  • 20 umfangreiche listenförmige Aufzählungen
  • 7 Zeittafeln

De Gruyter Oldenbourg, Berlin 2015, rund 860 Seiten

Lesen Sie hier eine detaillierte Präsentation (pdf, 3 Seiten): Meilensteine_der_Rechentechnik_Neuerscheinung_1.9.2015g